Verhältnisse - Detail

Gipfel: Vitznauerstock, 1452 m.ü.M.

Route: von Hinterbergen via Vitznauerstock nach Hinterbergen

Déjà-vu

Verhältnisse

06.11.2010
2 Person(en)
ja
Wiedereinmal eine sehr empfehlenswerte Tour aus Ursis und Felix Schatztruhe. Das "Gipfelchen" mit seinen bescheidenen 1452 m sollte man nicht unterschätzen. Der Weg oberhalb von Oberurmi ist steil, teilweise sogar mit Seilen abgesichert (bei Nässe, oder im Abstieg sicher sehr hilfreich) und schlängelt sich genial um diverse Felswände herum, resp durch. Einmal auf dem Gipfel (mit Kreuz) hat man einen überwältigenden Tief-und Weitblick, einerseits auf den Vierwaldstättersee,andererseits auf die grandiose Bergwelt.Es lohnt sich durchaus noch zum sog. "Aussichtspunkt" vorzustossen, von dort bietet sich wieder ein ganz anderer Tief-resp Rundblick.
Der anfangs sehr steile Abstieg zur Fälmisegg war sehr nass und glitschig, und konzentriertes Gehen war angesagt, ein Ausrutscher wäre fatal.
Eine Leiter überwindet ein Couloir...für 2 Beiner kein Problem, für unsere vier 4-Beiner hiess es (einzeln) ab in den Rucksack. Nach den Leitern legt sich der Weg etwas zurück, auch die Verhälntisse waren zusehends trockener.
Bei Nässe oder sogar Schnee ist Vorsicht geboten!Kann uns jemand sagen, wo sich die St.Antoni Kapelle befindet.....obwohl wir lange gesucht haben, haben wir sie nicht gefunden.Herzlichen Dank für die Infos
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.11.2010 um 16:37
1164 mal angezeigt