Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fellilücke, 2478 m.ü.M.

Route: Vom Fellital zum Oberalppass

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

14.11.2010
2 Person(en)
ja
Ab 1750 m verwendeten wir die Schneeschuhe. Anfangs sehr nass, nichttragend, aber geringe Schneehöhe. Weiter oben trug die Schneedecke sehr gut, war im Inneren durchfeuchtet und an der Oberfläche oft mit Harsch überzogen.

Es blies ein starker, mitunter stürmischer Fönwind. Zudem schwappte mehr und mehr Gewölk von Süden herüber, welches die hohen Gipfel ringsherum teilweise einnebelte.
Nach Neuschneefall oder bei intensiver Sonnen- oder Regeneinwirkung auf die Schneedecke muß eine Neubeurteilung erfolgen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Bezüglich Treschhütte: siehe Eintrag "Taghorn" vom 13.11.2010.

Vom Oberalppass aus besteht stündliche Zugverbindung sowohl nach Disentis, als auch nach Andermatt. Von Andermatt aus kommt man problemlos zurück zum Ausgangspunkt Gurtnellen-Fellital.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.11.2010 um 16:17
2799 mal angezeigt