Verhältnisse - Detail

Gipfel: Silberplatten, 2158 m.ü.M.

Route: Überschreitung Silberplatten von Lauchwis Richtung Tierwis

Spaceglider

Verhältnisse

14.11.2010
2 Person(en)
ja
Föhnbeding herrschten sehr gute Verhältnisse und im Zustieg auf Lauchwis hatten wir bald Sonne. Ab Lauchwis bekamen wir dann den Föhn jedoch in voller Wucht zu spüren, der auch eine zusätzliche mentale Beanspruchung in der ausgesetzten Gratkletterei bedeutete, war doch auch die Kommunikation nur eingeschränkt möglich. Es gab auf der ganzen Gratkletterei auch auf der NW-Seite keinen nennenswerten Schnee.
Vom Einstieg bis zum Gipfel sind wir quasi bis auf eine flachere längere Grasflanke immer gesichert geklettert. Meist legten wir Stände und Zwischensicherungen mit Bandschlingen, bei den anspruchsvolleren Passagen halfen die spärlichen vorhandenen Bohrhaken gut. Bei den zwei größeren Abseilstellen fanden wir Abseilringe vor. Die mitgeführen Keile benötigten wir nicht. Das 60m Einfachseil genügte für die Überschreitung.
Die schönsten Kletterstellen in bestem Fels fanden wir bei den letzten drei Köpfen vor. Die Tour gestaltete sich im Verlauf stets ausgesetzter.
Den Gipfel erreichten wir dann bei Sonnenuntergang, dabei wurden wir mit einem phantastischem Alpenglühen belohnt. Der Abstieg führte im oberen Bereich über weite Strecken im Schnee. Das ständige Einbrechen strengte zusätzlich an. So ab 1.700m war es dann dunkel. Dank klarer Nacht mit Halbmondschein konnten wir jedoch gut gehen und die zur Sicherheit mitgenommene Stirnlampe benötigten wir eigentlich nicht.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Silberplatten (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Die Tour war wieder eine wertvolle Erfahrung für uns. Sie entsprach gut unseren Ambitionen für alpine Klettereien. Hatte die Tour doch unterschiedliche Verhältnisse zu bieten (steile Grasflanken, Felsflanken grasdurchsetzt, tw. brüchigen Fels bis hin zum besten Kletterfels). Auch das ständige Auf und Ab machte die Tour sehr abwechslungsreich. Die Schwierigkeit wird mit maximal III angegeben.
Weitere Fötile sind uf http://www.spaceglider.at/touren/bsm.htm …
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.07.2011 um 22:00
2388 mal angezeigt