Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grand Combin de Grafeneire

Route: Unbeschriebene Route

Martin Mair

Verhältnisse

04.05.2003
4.5. Aufstieg am Sommerweg, bis ca 1700 schneefrei, dann nach klarer Nacht gut gefrorener Firn. In der Querung des Sommerweg wieder getragen, da schneefrei. Cabane de Francois-Xavier Bagnaud ( Pannosiere - Hütte ) ist ein moderner Neubau, gutes, reichhaltiges Essen, gute Lager. Der Wirt ist freundlich, spricht aber leider ausschließlich Französisch.
5.5. Grand Combin: Bewökt, sehr starker,warmer Wind hat den Schnee über Nacht nicht gefrieren lassen. Bereits am Morgen tlw. tief. NW-Flanke gute Verhältnisse links ( von unten gesehen ) gepreßter Pulver / Trittfirn, rechts tlw. Blankeis. Im Seracbereich am oberen Ende sind wir nach rechts ausgestiegen, tlw. heikle Querungen auf Blankeis. Stufen vorhanden, ein 2. Eisgerät hat sich trotz des Mehrgewichts bei uns sehr bewährt!Oberhalb problemlos, aber extremer Wind, mußten tlw. in Kauerstellung Pausen abwarten!Ca 1 Std ab Kante. Beim Abstieg durch Seraks abgeklettert ( Schraube, Seil). Erst etwas tiefer Abseilstellen gefunden. Ob ein Ausstieg links einfacher gewesen wäre, kann ich nicht verifizieren, da außer uns an diesem Tag niemand dort unterwegs war.
Bei der Rückfahrt über den Gletscher tiefer Sulzschnee.
6.5. Wg. Verhältnissen wie am Vortag Rückweg ins Tal, Abfahrt über Winterweg über Altschnee bis ca 2000 gut, vor riesigem Lawinenekegel ca 100hm Gegenaufstieg rechts ( tragen, schneefrei, eine Stelle stahlseilversichert)zum Sommerweg. Von dort Abfahrt auf Schneebänder am Weg bis ca 1700 gut, ca 300hm Schi tragen.
Verhältnisse an der NW-Flanke gut bis sehr gut, aber insgesamt schwere Tour, die man nicht unterschätzen sollte! Abfahrt mit Schi für sehr gute Fahrer über die Flanke möglich, aber dzt.vom Aufwand kaum lohnend ( Stürzen verboten - gilt aber natürlich für Steigeisengeher genauso!) 2.Eisgerät dringend empfohlen! Eisschrauben mitnehmen! Keine Alu-Leichtpickel - Blankeis! Schneeverhältnisse fürs Schifahren im Bereich der Hütte in der Folge stark windabhängig. Bei Windstille und klarem Nachthimmel Traumfirn möglich, bei starkem Wind tiefer Sulzschnee. Die Flanke könnte bei anhaltendem Wind blanker werden.
Insgesamt eine imposante Westalpentour, aber natürlich keine "echte" Schitour im eigentlichen Sinne!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.05.2003 um 15:10
178 mal angezeigt