Verhältnisse - Detail

Gipfel: Volcan San Jose, 5848 m.ü.M.

Route: Normalroute ueber Refugio Plantat

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

14.12.2010
2 Person(en)
ja
Brutale Windstaerken in den ersten beiden Etappen, mit anschliessendem naechtlichem Schneefall von 20 bis 30 cm zwangen uns beinahe zur Umkehr. Glueklicherweise aenderte sich das Wetter zum Guten und wir konnten doch noch einen Gipfelerfolg verzeichnen.
Zwei groessere Nassschneeabgaenge aufgrund der Erwaermung nach den Neuschneefaellen, welche die Aufstiegsroute aber nicht tangierten.
Gipfelerfolg stark abhaengig von den aktuellen Windstaerken. Aufgrund der Weitlaeufigkeit in der Gipfelregion und der Gefahr von Nebelbildung, insbesondere Nachmittags, ist as Mitfuehren eines GPS empfehlenswert.
Landschaftlich grossartige Tour auf einen aktiven und noch dazu gehoerig hohen Vulkan. Trotz intensiver Vergletscherung technisch problemlos und ohne Seil machbar.

Der Cajon de Maipo ist von Santiago aus per Auto in etwa 2 1/2 Fahrsunden erreichbar, zum Schluss ueber Schotterpiste, die jedoch auch eine Bewaeltigung mit normalem PKW zulaesst. Taxi ab Santiago Flughafen: 70.000 chilen. Pesos.

Als Stuetzpunkt bietet sich die Vereinshuette Lo Valdes des Deutschen Andenvereins, gelegen oberhalb des kleinen Badekuroertchens Baños Morales an, oder alternativ soll das Correcaminos direkt im Ort noch gut sein.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.12.2010 um 21:13
1045 mal angezeigt