Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eggenmandli, 2448 m.ü.M.

Route: Ab Brüsti Bergstation

belrob

Verhältnisse

30.12.2010
3 Person(en)
ja
Imposante,rosarote Morgenstimmung begrüsste uns auf dem Brüsti. Am Skihaus vorbei auf die Gratschulter,dann unter dem Chräienhöreli durch leicht abfahrend in den Kessel von Chulm. Weiter via Gratgädemli auf den Geissrüggen. In die Mulde von Nussfruttli gequert,unter dem Angistock hindurch zum Wegweiser vor dem grossen Schräghang unter dem Brunni und Blackenstock. Eine gut angelegte Spur führte noch bis zum ersten Lawinenkegel. Ab da spurten zwei Urner-Kollegen (Man kennt sich) zum Surenenpass hinauf. (Mercy nocheinmal). Auf dem abgeblasenen Gipfelgrat aufs Eggenmandli. Als Lohn für Frühstarter konnten wir zu fünft den noch "Jungfräulichen" Nordostgrat unter die Skis nehmen.(Einer mit Splittboard). Herrliche Hänge in tiefem, gesetztem Pulverschnee nach Waldnacht hinab. Noch einmal angefellt, an "Finis" unbewarteter Oase vorbei zum südlichen Höchiberg. Bis zur Mittelstation abgefahren, dann mit dem Brüstibähnli zurück nach Attinghausen.


Einige Lawinen sind über die Felsen des Brunnistocks abgegangen, eine wahrscheinlich gestern.
Zur Zeit gute Skitouren-Bedingungen zum Eggenmandli. Schräghang unter dem Brunni und Blackenstock frühzeitig traversieren. Abfahrt: Bis zur Mittelstation liegt genügend Schnee.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Erste Bahn aufs Brüsti fährt um 07.30
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.12.2011 um 11:41
1970 mal angezeigt