Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hohniesen/Riedbündihorn, 2454 m.ü.M.

Route: Von Sagi via Chireltal und W-Flanke

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

17.01.2011
1 Person(en)
ja
Start etwas oberhalb von Sagi bei -2 Grad. Alles total gefroren, der vom Regen durchnässte Schnee ist hart bis eisig. Oberhalb des hindersten Chirel liegen viele alte, ebenfalls gefrorene Nassschneelawinen über dem Weg. Zur Überschreitung respektive Umgehung sind Harscheisen nützlich. Ab der Alp Hohniesen problemloser Aufstieg bis zum Gipfel.
Abfahrt: Oben zu meinem Erstaunen so etwas wie gedeckelter Pulver, ganz gut zu fahren! Ab 2200 MüM übergangslos Firn/Sulzschnee an den Sonnenhängen, wie im Frühling. Supertoll. Nach der Alp Hohniesen bin ich dann, um die mühsamen alten Schneebretter zu umfahren, ein Couloir direkt zum Hindersten Chirel runter. Ging gut, aber Stürzen ist da verboten. Die Strasse runter war dann bis Feissenboden gut, von dort bis Sagi eisig.
Keine neuen Rutsche. Das war heute bombensicher.
Unbedingt empfehlenswert bis zum Wetterwechsel! Und es hat noch viel Platz...
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Hohniesen (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Neuschnee wäre nicht unerwünscht... :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.01.2011 um 23:48
1515 mal angezeigt