Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ruchwannekopf/Toblermann (2010), 2179 m.ü.M.

Route: Vom E-Werk (Schoppernau) über die Hochalpe auf den Toblermann und weiter über die Untere Gaualpe auf den Ruchwannekopf mit Abfahrt über das Schalzbachvorsäß

Spaceglider

Verhältnisse

22.01.2011
3 Person(en)
ja
Durch den Neuschnee zeigten sich die Flanken zum Toblermann etwas versöhnlich. Doch der Schein trügt, denn vor allem bis zu Gräsalpe sind die aperen Stellen vom vergangenen Föhn nur angezuckert. Ab dem Toblermann gab es schönsten Pulver auf einer dünnen Altschneeschicht. Es erforderte jedoch Aufmerksamkeit in der Wahl der Abfahrtsbereiche, sonst konnte es schon gehörig krachen. Wir hatten ein gutes Gespür und konnten phantastische Hänge im staubenden Pulverschnee abfahren, dass es das reinste Vergnügen war. Es "nebelte" einen zeitweise bis über die Schultern ein. Dabei konnten wir uns über weite Strecken auf unverspurten Hängen austoben.
Es war ein prächtiger und strahlend schöner Tag mit kaum Wind. Trotzdem war es bitter kalt, vor allem im "Kühlschrank" der Unteren Gaualpe.
Bei dem wenigen Schnee haben wir ein "Maximum" bei der Tour herausgeholt. Und das ganze in wirklich herrlicher und imposanter Bergwelt.
Bitte - wie schon von anderen angemerkt - auf dem kleinen Parkplatz beim E-Werk ordentlich und sparsam parken.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.06.2011 um 19:07
1499 mal angezeigt