Verhältnisse - Detail

Gipfel: Güntlespitze, 2092 m.ü.M.

Route: Süd | Nord Rundtour

Snow*Wolf

Verhältnisse

23.01.2011
2 Person(en)
ja
Das Quecksilber zeigt heute etliche Grad unter Null. Die Gipfel hoch über Schoppernau im Bregenzerwald präsentieren sich atemberaubend schön, als hätte man sie für ein Wintermärchen modelliert. Unsere großartige Rundtour beginnt beim Landhaus Bad Hopfreben und windet sich zunächst durch tief verschneiten Tannenwald zur Vorderen Üntschenalpe hinauf. Weiter geht’s, durch glitzernden Pulverschnee ins Häfnerjoch auf 1979 m Seehöhe. Eindrucksvoll ist der Blick hinüber, zum überwächteten Südostgrat der Üntschenspitze. Skifahrerisch interessanter ist jedoch jener Gipfel, der sich nordöstlich des Häfnerjochs, dem Skibergsteiger in seiner ganzen Schönheit zeigt. Es ist die Güntlespitze, die mit einem herrlichen Schlußanstieg lockt und zuletzt noch über einen schmalen Gipfelgrat ein tolles alpines Finale bereithält. Nach dem Gipfelvesper wartet das eigentliche Highlight des Tages auf uns. Die Pulverschneekammer des nordseitigen Kars. Schon weit oberhalb des Jochs, kann man in die Traumhänge einfahren. Wir sind bereit, zum Tanz im Pulver. Auch wenn wir nicht mehr die Ersten sind und ein harter Untergrund manchmal durchdrückt, ist die Abfahrt heute ein Feger. Doch das Abenteuer ist noch lange nicht zu Ende. Es folgt die Fußdurchquerung der Bachschlucht im Talgrund, mit einer kurzen vereisten Stelle, die abgeklettert werden muß. Man kann sich aber gut an einzelnen Ästen festhalten, sodaß sich die Dramatik in Grenzen hält. Zu guter Letzt brettern wir über die teils spiegelglatte Neuhornbach Rodelbahn bis nach Schoppernau hinab. Eine geniale Rundtour, Made by Anni, die das Prädikat **** mehr als verdient hat. Teilnehmer: Snow*Wolf und Kecki.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.01.2011 um 22:11
1789 mal angezeigt