Verhältnisse - Detail

Gipfel: Über Eggersgrinn auf die Pyramidenspitze, 1997 m.ü.M.

Route: Ebbs-Eggersgrinn-Pyramidenspitze

Katrin Oppermann

Verhältnisse

08.02.2011
2 Person(en)
nein, umgekehrt auf 1800m
Unten auf der Forststrasse ausreichend Schnee - nach dem Waldstück vor dem ersten Felswandl Skier schultern und zu Fuß in die Rinne aufsteigen. In der Rinne keine brauchbare Aufstiegsspur vorhanden. An der letzten Steilstufe kommen auch die Felsen raus - wieder Skier schultern, dann rauf zur Scharte. Dort haben wir die Tour abgebrochen und den Gipfel ausgelassen - Rücken zur Pyramidenspitze abgeblasen, verspricht keinen Abfahrtsgenuß.

Allgemein ist der Schnee vom Tal bis zur Scharte "brettlhart" und vereist. Im Aufstieg geht ohne Harscheisen und saubere Spitzkehrentechnik nichts. In der Schlüsselstelle sind dann Steigeisen und Pickel erforderlich. Die Schlüßelstelle kann man nur abfahren, sofern man sich bei der Steilheit zutraut über das Felsband drüberzuspringen, sonst muss man zu Fuß wieder absteigen. In der Abfahrt in der Rinne kein Steinkontakt. Beim unteren Felswandl bis zur Forststrasse wieder zu Fuß absteigen.

Hohe Absturzgefahr - stolpern oder ausrutschen birgt Lebensgefahr.
keine
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.02.2011 um 07:54
1583 mal angezeigt