Verhältnisse - Detail

Gipfel: Uri Rotstock, 2928 m.ü.M.

Route: Von St.Jakob ( Isenthal)

belrob

Verhältnisse

13.02.2011
1 Person(en)
ja
Von St.Jakob auf der pickelhart gefrorenen Bergstrasse zum Chimiboden. Weiter über den Langboden zum Steinhüttli. Auf dem stark verfahrenen Bösenboden zu den Firnbäch hinauf. Der Steilhang zur Blüemlisalp Moräne, etwas glasig in der Spur, mit Harscheisen gut zu meistern. Auf allen möglichen Schneearten zur Gratscheide Blüemlisalp-Chlitalerfirn hoch. Vor dem Plateau mussten die Skis kurz getragen werden. Im zickzack Kurs den spärlichen Schneefelder entlang auf den Vorgipfel und dort das Skidepot eingerichtet. Zu Fuss zum Übergangspass Gross-Chlital, und über den abgeblasenen Grat auf den Uri Rotstock. Gute Fernsicht bei angenehmen Temperaturen. Auf der Abfahrt nicht mehr über die Gratscheide, sondern direkt unter dem Vorgipfel über die schönen Hänge zur Aufstiegsspur zurück. Bis zu den Firnbäch leicht aufgesulzter Schnee gut fahrbar, der Rest äusserst holprig. Auch der harte teils eisige Waldweg durchs Grosstal, kann man zur Zeit nicht sonderlich rühmen.
Warten auf neuen Schnee!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Lange Tour, genügend Trinksame mitnehmen, da keine Auftankmöglichkeit.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.12.2011 um 12:08
2730 mal angezeigt