Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schwarzhorn (az) Grindelwald/Schwarzhoren, 2928 m.ü.M.

Route: Von Grindelwald über Grosse Scheidegg

Zeller Adrian

Verhältnisse

19.02.2011
2 Person(en)
ja
Im ganzen Gebiet unter Berücksichtigung der momentanen Schneesituation erstaunlich gute Verhältnisse.
Bis Blaserie (1813m) sind wir mit aufgebunden Skis der teilweise vereisten Strasse entlang aufgestiegen (kräfteschonender als mit den Skis dem Wanderweg entlang). Von da durchgehend gut begehbare, griffige, meist tragende Schneedecke bis zum Ausstieg in die Lücke vom Ostcouloir hinauf. Die Gipfelflanke ist in Gratnähe nur schwach schneebedeckt und wir bestiegen sie wieder mit aufgebundenen Skis (meist Geröll oder guter Trittschnee, zwei leicht ausgesetzte Stellen im Grat.
Abfahrt Gipfelflanke tragend, leicht ruppig, bis zur Grossen Scheidegg hinunter. Unter dem Wetterhorn hindurch schön fahrbare und meist tragende Schneedecke, sobald südwestexponiert. Die Südhänge unterhalb von Grindel Oberläger sind verbreitet aper, daher dürfte Direktabfahrt nach Grindelwald schwierig sein, es sei denn, man folge der beschneiten Piste
Der heutigen Lawinen-Gefahrenstufe 1 (mässig) entsprechend keine Lawinenabgänge beobachtet. Die Schneedecke ist aber auf engstem Raum sehr unterschiedlich aufgebaut. Besonders die griesigen, körnig aufgebauten Schneedecken in Norhängen oberhalb 1600m bilden nach den angekündigten Neuschneefällen eingeschneite, kritisch zu beurteilende Hotspot's!
Sollten die angekündigten Neuschneefälle nur spärlich ausfallen, so sind die aperen Stellen nur noch schlecht erkennbar, ansonsten bleibt die Tour sicher lohnend.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Parkplatz beim Hotel Wetterhorn gebührenpflichtig (Automat)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.02.2011 um 12:07
2146 mal angezeigt