Verhältnisse - Detail

Gipfel: Bire, 1505 m.ü.M.

Route: ab Beatenberg

Ursula Hess

Verhältnisse

19.02.2011
2 Person(en)
ja
Sehr aussichtsreich, sonnig, Wege meistens trocken. Resteis in felsigen Passagen - genau da, wo Schneerutsche von oben kommen und ein Ausrutschen fatal enden könnte. Stöcke von Vorteil.
Ab Bireflue 1527 m, guttrittiger Schnee, respektive gut gespurt und die Wanderautobahn zum Niederhorn bestens planiert.
Im Abstieg nur die ersten 100 Hm leicht schneebedeckt, ansonsten alles trocken.
Nach den heutigen (20.02.2011) Niederschlägen neu beurteilen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Bire (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Sehr empfehlenswerte Rundreise. Die T3-Wanderung bietet jene Eindrücke, Tief- und Weitblicke. Das Panorama ist schlichtweg grandios! Die mit viel Engagement gebauten Wege mit reichlichen Absicherungen (Geländer und Seilen) in felsiger Region sind bereits ein Erlebnis. Bitte nicht nur auf die Uhr und den Weg schauen, die bereits blühenden Leberblümchen am Wegesrand nicht vergessen, die eindrücklichen Felswände und das Blau vom Himmel und die Rundumsicht .... ein ganz kleinwenig mehr Zeit einplanen .. . Zeit um zu sehen und geniessen. Es lohnt sich.
Demnächst mehr in der Bilderbuchgeschichte im hikr.org, Autor: Felix.
PS: Ein spezielles Danke an Axi und Alpinbachi für den Tipp. Das war so richtig fürs Gemüt!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.02.2011 um 14:59
1071 mal angezeigt