Verhältnisse - Detail

Gipfel: Kaltenberg, 2896 m.ü.M.

Route: Kaltenberg von Stuben

Thowo

Verhältnisse

26.02.2011
2 Person(en)
ja
Insgesamt sehr gute Verhältnisse. Toller Pulverschnee fast auf der gesamten Abfahrt. Am Anfang der Tour bilden die vielen Leute eine ansehnliche Ameisenstraße. Die allermeisten steigen aber nur bis zu den Maroiköpfen auf, um von dort entweder Richtung Südwesten nach Langen oder Richtung Südosten ins Maroital und weiter nach Stuben abzufahren. Also nicht abschrecken lassen, nach der ersten Zwischenabfahrt hat es im Aufstieg zum Kaltenberg deutlich weniger Leute. Fast alle Tourengeher fahren von den Maroiköpfen ins Maroital ab (bester Schnee, super Sonne, warm). Aufstieg durch das Tal zum Kaltenbergsee und zum Skidepot problemlos. Rinne zum Gipfel (ca. 15 Meter) sehr gut mit Fixseil gesichert. Vom Gipfel sind an diesem Tag nur 5 (!) Tourengeher zum Kaltenbergsee abgefahren. Fast alle queren nach dem ersten Viertel der Abfahrt nach Westen, um dort in das westlich angrenzende Tal zu wechseln und sich den Gegenanstieg vom Kaltenbergsee in die Krachelscharte (130 Höhenmeter) zu ersparen. Fast der komplette Gipfelhang und die Abfahrt von der Krachelscharte nach Norden bieten also noch massenhaft unverspurten Pulver. Im unteren Teil der Abfahrt nach Langen möglichst rechts halten, sonst kommt man in unangenehme Felsabbrüche hinein. Forststraße gut zu befahren, Schnee bis ganz nach unten. Mit dem Bus nach Stuben.
Erste Fahrt der Albonabahn um 7:55 Uhr (für das Personal). Wer um kurz nach acht kommt (so wie wir) muss bis 8:45 Uhr warten und frieren. Fahrkarte kostet 15 Euro.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.02.2011 um 18:03
1846 mal angezeigt