Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brunnistock, 2952 m.ü.M.

Route: Ab St.Jakob (Isenthal)

belrob

Verhältnisse

06.03.2011
3 Person(en)
ja
Ab dem Fahrverbot St.Jakob auf breiter Spur zum Chimiboden. Weiter via Langboden zum Steinhüttli und über den Bösenboden zu der Ebene bei den Firnbäch hinauf. (Gute griffige Spur) Der Wind hat über die Firnbächebene für unterschiedliche Schneearten gesorgt. Der Steilhang auf die Moräne war sehr gut, den Lawinenverhältnissen entsprechend gespurt. Die Abfahrt auf den Blüemlisalpfirn scheint jedes Jahr etwas länger. Die gestrigen Spuren waren zugeweht, es war sehr windig heute. Zum Firnsattel hinauf, wo wir Zeugen eines glimpflich abgelaufenen Lawinenabgangs wurden. Vier Tourler von der Rugghubelhütte herkommend befanden sich in der steilen Gipfelflanke als plötzlich der ganze untere Hang als grosses Schneebrett abging. Ein Tourler wurde mitgerissen schaffte es aber den Schneemassen unbeschadet zu entkommen. Unter dem Lawinenkegel Skidepot eingerichtet und zu Fuss auf den Brunnistock. Herrliche Fernsicht und fast windstill auf dem Gipfel. Abfahrt auf welliger aber noch pulvriger Schneedecke bis zum Gegenanstieg auf die Moräne. Pulverschneeabfahrt via Firnbäch zum Bösenboden. Auf der Jägerhüttliseite bis zum Steinhüttli hinab herrschte schneemässig Freude pur. Auf der Bergstrasse nach St.Jakob zurück.
Der steile Gipfelhang zum Brunnistock ist in beachtlicher Breite abgegangen.
Zur Zeit gute Touren Bedingungen im Grosstal
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.12.2011 um 12:47
2299 mal angezeigt