Verhältnisse - Detail

Gipfel: Albristhorn, 2762 m.ü.M.

Route: Von Norden aus dem Färmeltal

philippo3

Verhältnisse

26.03.2011
1 Person(en)
ja
Am Vordere Berg (Start 1651m) bis 1850m tragende Schneedecke, schön zu fahren wenn auch um 9 Uhr noch hart. Ideal wohl um die Mittagszeit.
1850m bis ca 2200m dem Biregrabe entlang Bruchharsch. Nicht der übelsten Sorte aber doch definitv kein Fahrvergnügen...
2200m bis auf den Grat 2590m PULVER!
Grat bis Gipfel stark zerfahren und hart (0745 Uhr) da SE und SW exponiert.
Die "Schlüsselstelle" vor dem Grat (40°) und der Grat selbst sind absolut problemlos. Die Bewertung ZS+ für die Tour ist im Moment eher hoch gegriffen.
Restliche Touren in der Umgebung: Abfahrt vom Rauflihorn/Raufligrat ins Färmel nicht mehr möglich (aper). Aufstieg vom Färmel Richtung Landvogtehorn noch knapp möglich aber auch schon wenige apere Stellen. Tour in den Südgrat des Gsür (2518m) gut möglich aber eher keine lohnenden Schneeverhältnisse. Lawinenschnee im Aufstiegscouloir. Aufstieg von Adelboden via Furggeli aufs Albristhorn: Wer gerne die Skis hochträgt...
Genug Schnee vom Parkplatz auf 1651m. Auch vom Parkplatz bei 1440m kann noch gestartet werden. Dies bringt den Vorteil dass man noch über die "Mattemeder" runtercruisen kann (Neigung 5°? :-))
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Albristhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Morgentour. Start um 0550 bereits ohne Stirnlampe möglich. Dank dem frühen Start konnte ich auch noch die gesamte Abfahrt bei Sonnenschein geniessen. Um 11 Uhr regnete es im Simmental bereits. Die nachfolgenden Gruppen stiegen allesamt dem östlichen Rand des Biregraben entlang auf. Ich machte noch den "Umweg" über Pkt. 2001 und 2145...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.03.2011 um 18:36
1764 mal angezeigt