Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gletscherchamm & Egghorn, 3173 m.ü.M.

Route: ab Bielerhöhe - Vorarlberg

Kecki

Verhältnisse

24.03.2011
4 Person(en)
ja
Alle Gletsher sind gut eingeschneit, je nach Exposition noch pulvrig, alle Skianstiege gut machbar, Fußanstieg zum Egghorn eine kurze unangenehme Felsstelle etwas ausgesetzt, sonst guter Trittschnee, Übergang vom Silvrettagletscher zum Chammgletscher bei wenig Höhenmeterverlust - nicht zu tief abfahren, es folgt zur Mittagszeit eine heikle Einzelquerung, die Sonne brennt hinein - entweder weiter abfahren und viel weiter unten aufsteigen oder früher dran sein. (frühester Start Bieler Höhe von unten weg 8.30, daher schwierig). Landschaftlich wunderbarer Aufstieg im Angesicht des Verstanclahorns und der Torwache über den schön geneigten Chammgletscher. Skidepot und Aufstieg schon im weichen Schnee gut ohne Steigeisen zum felsigen Gipfelturm (ca. 20m), dieser ist mit Skistiefeln nicht leicht, er besteht aus Riesenblöcken, Seilsicherung ratsam.

Abfahrt, meist im Firn oder weiter unten im Traumsulz, im flachen Abschnitt des Silvrettagletschers sogar noch pulvrig, kurz vor der Hütte anspruchsvoll tief, damit man nicht ganz verwöhnt wird.

Übergang Rote Furka hat keine Aufstiegsspur, nur zwei alte Abfahrtsspuren, schaut heikel aus, hat keiner gemacht, morgens bockharter, steiler Panzer, mittags schon lawinös, daher Planänderung einkalkuliert.
hintere Silvretta immer eine Reise wert
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.03.2011 um 22:12
505 mal angezeigt