Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hoch Tirol 3.Etappe: Johannishütte -> Gr.Venediger -> Matreier Tauernhaus, 3660 m.ü.M.

Route: Johannishütte (2121m) - Gr.Venediger (3660m) - Matreier Tauernhaus (1512m)

Sandra Schiller

Verhältnisse

22.03.2011
3 Person(en)
ja
In der Abfahrt vom Gr.Venediger bis in die Venedigerscharte hart gefrorene Schneeoberfläche. Dann zwischen 3400m und ca. 2700m traumhafte unverspurte Pulverschneehänge, dann wurde es leider innerhalb weniger Schwünge harschig. Gletscherspalten allgemein gut zugeschneit; trotzdem Vorsicht, denn auf dieser Abfahrt hat es einige.
Der Schnee reicht bisher tatsächlich bis direkt zum Matreier Tauernhaus. Lediglich auf dem im Wald gelegenen Forstweg hinter Innergschlöß, wo man endlich mal etwas Fahrt drauf kriegt, liegt an einigen Stellen "bedrohlich" wenig Schnee. Gefahr, dass man um eine Kurve geflitzt kommt und ein paar Meter über Kies rutscht. Wenn die Frühjahrssonne so kräfig weiterscheint, wird's hier in ein paar Wochen schwierig/unmöglich.
Wir sind direkt hinter der Johannishütte dem Einschnitt des Zettalunitzachbaches gefolgt. Keine gute Entscheidung: es wurde eng und steil und war von vielen Abfahrern abgerutscht -> wir mussten für die ersten 150hm Harscheisen anlegen. Besser der beschriebenen Route folgen also in Richtung Materialseilbahn bzw. auf den Moränenrücken. Wir sind dann nach gut 1,5 Std. - als das Defregger-Haus sichtbar wurde - auf einer Höhe von 2600m nach links abgebogen, um nach ca. 200hm auf die Spur der anderen zu treffen.
Zeiten: Aufstieg inkl. Pausen 6,5 Std.; gute 3 Std. Abfahrt inkl. dem Gestocher das doch ziemlich flache Tal des Gschlößbach entlang. Die ersten 3 der insgesamt ca. 5km haben eine Höhendifferenz von nur ca. 100hm. Die im Winter unbewohnten Weiler Innerschlöß und Außergschlöß sowie die Felsen Kapelle sind sehr pittoresk.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.04.2011 um 00:26
406 mal angezeigt