Verhältnisse - Detail

Gipfel: Strahlhorn, 4190 m.ü.M.

Route: Überquerung Hohlaub-Zermatt

Schneeluchs

Verhältnisse

16.04.2011
2 Person(en)
ja
Super, durchgehend. Pulver - Firn, eine Schicht Pulver auf dem Allalingletscher. Die kalten Temperaturen waren sehr nützlich, fast windstill, angenehm.
Gegen den Gratrücken zu und auf dem Gipfel blies ein leichter eisiger Nordostwind, sonnseitig des Gipfels hilb.
Adlerpass tiptop ein paar Zentimeter Pulver, danach Firn, keinen Pfludi angetroffen (Abfahrt kurz vor 15 Uhr, Findelen 18 Uhr).
Von P.3954 könnte vielleicht momentan direkt die Westflanke runtergefahren werden. Mindestens oberflächlich durchgehende Schneedecke.
ab Ze Sewjinu ist die beschneite Piste bereits gesperrt, aber gerade noch schön fahrbar, an einzwei Stellen vereist und ganz wenig ausgeapert.
Ab Findelen Ski getragen, dem Frühling entgegen.
Schnee wird unten immer knapper, oben bleibt's gut.
Die nächsten Tage wohl noch tolle Verhältnisse, solange es nicht zu warm wird. Auch auf dem Findelengletscher eine Spaltenzone, die bald einmal problematisch sein könnte, wenn es weich wird und noch ein bisschen weniger Schnee hat.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Strahlhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Alpin-Express öffnete heute genau um 8:30.
Blauherd war infolge Schneeknappheit nicht erreichbar, die Spuren gehen alle links dem Schnee nach. Informieren, bis wann die Zermatter Bergbahnen fahren und dann beispielsweise mit den Gondeln von Gant auf Blauherd (heute Samstag 16:45 letzte Fahrt) - Zermatt sollte laut Gipfelbucheintrag Rimpfischhorn von Blauherd aus auf beschneiten Pisten fahrbar sein, sonst von Findelen mit dem Sessellift auf Sunnegga ergibt die landschaftlich schönste Fahrt ohne Skitragen.
Pickel, Steigeisen, Seil waren dabei, aber gebraucht haben wir nur Harscheisen. Auf dem Gipfelrücken ab P.3954 ist Anseilen zumindest im Aufstieg und wenn man das Seil sowieso schon dabei hat, sicher nicht schlecht - es hat so 2 - 3 verdeckt-offene Spalten und jemand ist anscheinend einfach so durchgebrochen! Am Gipfel können Steigeisen nützlich sein, mit Harscheisen kein Spass (ein wenig Blankeis), aber es wurde auch ohne irgendwelche Eisen von unten bis oben alles gemacht von 2 Tourerinnen aus Verbier. Chapeau!
Auf der Abfahrt hat sich ein Helm gut angefühlt.
Mit Thierry üfdäm Splitboard - het grockt :-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.03.2012 um 21:56
1709 mal angezeigt