Verhältnisse - Detail

Gipfel: Basodino/Basòdino, 3272 m.ü.M.

Route: Zustieg über Kastellücke

philippo3

Verhältnisse

16.04.2011
2 Person(en)
ja
Ab Riale bis 2100m dem Wanderweg nach Skitragen. In der Abfahrt fanden wir bis Riale eine Route bei der wir die Skis nur 4-5 Mal ganz kurz tragen mussten (Schnee SE von der Strasse im steilen Gelände suchen).
Bis Kastellücke super tragende Schneedecke.
Auf dem Gletscher sogar mit kleiner Pulver-Auflage ca 5cm.
Der Gletscher weist sehr wenig-keine Spalten auf, auch der westliche Basòdino-Gletscher (der üblicherweise mehr Spalten hat) weist im Moment keine sichtbaren Spalten auf. Alle Gruppen ausser wir - auch jene die von Bergführern geführt wurden - stiegen unangeseilt über den Gletscher auf. Viele Einzelgänger.
Auf dem Gipfelgrat seilten dann mehrere an - wir hingegen legten hier das Seil ab. Steigeisen und Pickel eindeutig von Vorteil, hatten nicht alle dabei.
Ab Rifugio Maria Luisa resp. Alpe Toggia bleibt es noch länger gut. Richtung Riale runter müssen wohl bald die Skis viel mehr getragen werden.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Basodino (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Riale - Kastellücke 3.5h mit etwas Weg suchen in der Dunkelheit
Kastellücke - Gipfel 3h
alles gemütlich mit kürzeren Pausen und an- und abseilen und Steigeisen aus- und an.
Hammermässige Aussicht für einen 3000er da der Basòdino so alleine steht wie die meisten 4000er nicht.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.04.2011 um 09:12
1001 mal angezeigt