Verhältnisse - Detail

Gipfel: Sandhubel, 2764 m.ü.M.

Route: Von Arosa

Hannes80

Verhältnisse

22.04.2011
1 Person(en)
ja
Start um 05.30h in Arosa und zu Fuss zur ARAG, das Welschtobel die Skier tragend und dem Wanderweg folgend bis zum Ende der Reste der Loipe. Nun den Sommerweg Richtung Alteiner Seen hinauf und auf ca. 1850m die Skier angezogen.
Ohne nennenswerte Schwierigkeiten zu den Alteiner Seen und ins Jammertälli einige große Lawinenstriche querend. Nun dem Ostgrat, Vorsicht vor Wächten, zum Gipfel (09.00h).

Abfahrt direkt durch die Nordostflanke hinab zum Alteinsee und nun über die Nordhänge oberhalb des Alteinbaches hinab ins Welschtobel.Bei geschickter Routenwahl, möglichst nahe am Bach, ist eine Abfahrt bis in den Talboden noch möglich (Pkt. 1657).
Die Tragepassagen werden länger. Der Nordosthang des Sandhubels wird noch sicherer.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Sandhubel (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Im Aufstieg empfehle ich folgende Variante. Bei der Brücke Pkt. 1657 direkt dem Bach folgend (Steinmänner) bis zum Anfang einer Rinne mit Lawinenaltschnee. Diese kann mit Steigeisen gut durchstiegen werden und man erreicht rasch Pkt. 1837.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.04.2011 um 17:58
963 mal angezeigt