Verhältnisse - Detail

Gipfel: Iseler, 1876 m.ü.M.

Route: Salewaklettersteig

Heorg Gipper

Verhältnisse

04.05.2011
1 Person(en)
ja
Die Tour stellt dank des kurzen Zustieges eine ideale Feierabendtour dar. Start um 19 Uhr, Rückkehr um 20.30 Uhr.
Die Begehung am Abend hat auch den Vorteil, dass die Sonne in die Wand scheint und jene abtrocknet.
Der Zustieg ist komplett schneefrei.
Das Einstiegsdrahtseil fehlt. Man kann die Stelle aber problemlos ohne Sicherung Klettern. (I-II im brüchigen und etwas feuchten Fels) Danach sind alle Sicherungen vorhanden, auch wenn es ein paar Haken aus der Wand gezogen hat. (kein Wunder , wenn man einen Klettersteig durch diesen Bruchhaufen baut) Im oberen Drittel ist noch ein steiles Schneefeld zu queren. Das kann eventuell blöde sein, wenn es hart gefroren ist. (bei mir wars weich) Jetzt sind eh Stufen drin.
Außer dem Einstieg und dem Schneefeld oben ist alles trocken und schneefrei.
Ulkig das die Schlüsselstelle "Bergführerplatte" heißt. Das ist alles andere als eine Platte, sondern ein abdrängender Wulst.

Am Ende der Gipfelwand fehlen wieder die Seile. Die Stelle läßt sich aber problemlos umgehen, indem man am Beginn der letzten Querung gerade aus durch leichte, aber brüchige Schrofen (I) zum Gipfel steigt.
Einstieg und Ausstieg verlangen derzeit mangels Sicherung etwas Gewandheit im weglosen Schrofengelände. Derzeit noch ein Tip, besonders in der Abendsonne.
Ab Juni werden wieder die Massen von unfähigen Eventalpinisten den Steig bevölkern und mit ihren Sohlen den Schlamm am Zustiegsweg auch in die Wand tragen, so dass der Steig unangenehm schmierig wird. Das Schneefeld taut sicher bald ab, dann gehts auch mit Turnschuhen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Iseler (Quelle: meteomedia.de)
 
Achtung: Jochpass gesperrt. Anfahrt von Kempten aus nur über Wertach möglich
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.05.2011 um 22:59
1282 mal angezeigt