Verhältnisse - Detail

Gipfel: Allalinhorn, 4027 m.ü.M.

Route: Von Felskinn Richtung Mittelallalin via Feejoch zum Allalinhorn

Phili

Verhältnisse

07.05.2011
2 Person(en)
ja
Aufstieg in griffigem Schnee auf der Skipiste. Eine gute Spur führt weiter zwischen Spalten hindurch zum Feejoch. Die Hänge zum Gipfel sind hart, aber gut begehbar. Harscheisen sind nützlich, aber kein muss.
Abfahrt in druchwegs schönem Frühlingsschnee, die Gipfelhänge hinunter bis Feejoch, unkompliziert zwischen den Spalten hindurch bis ins (frühere) Skigebiet, auf den Pisten an Felskinn vorbei bis Maste4. Anschliessend ist der Schnee immer noch "fahrbar" bis kurz vor Saas Fee.
Noch immer schönes Frühlingsskifahren in den Saaser Bergen. Und das wird auch noch eine Weile so bleiben, zumindest bis Maste 4, tiefer werden die Tragepassagen täglich länger.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Allalinhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Anfahrt morgens um 0800 mit der Bahn von Saas Fee nach Felskinn. Die Metro fährt nicht mehr (Ausstieg aus dem Fenster nicht möglich). Eine weitere Bahn fährt um 1630 für die Besucher der Britannia und Längflue Hütte.
Der Aufstieg durch die einsamen Pisten des Saaser Skigebietes ist von besonderem Reiz. Die Verhältnisse am Berg sind immer noch ausgezeichnet. Und auch die Abfahrt ist speziell. Am Schluss zieht man die Ski aus, läuft durch die grün werdenen Matten an den bereits lebhaft besuchten Tennisplätzen ins jetzt verschlafene Saas Fee.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.05.2011 um 21:46
1194 mal angezeigt