Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Grialetsch/Scalettahorn 3068m

Route: Dürrboden-Grialetschhütte-P.Vallorgia-GrialetschWGrat-Scalettehorn-Dürrboden

Déjà-vu

Verhältnisse

08.05.2011
4 Person(en)
ja
Ab Dürrboden müssen die Skis ca 20Minuten getragen werden, nachher bis Grialetschhütte problemlos. Am Morgen war der Schnee Grialetschhütte-P. Vallorgia gefroren, Harscheisen waren nicht unbedint notwendig, aber bei den steileren Passagen hilfreich. Da der Südgrat vom Piz Grialetsch nicht gerade einladend aussah, versuchten wir unser Glück am Westgrat...es stellte sich jedoch bald heraus, dass dessen Begehung alles andere als einfach ist. Zuerst muss ein schmaler Grat mit mehreren giftigen Zacken (die zum Teil vereist waren) überklettert werden...und der Rest, ein steiler Schneehang wäre ohne Steigeisen wohl sehr heikel gewesen. Wir entschlossen uns bei P. 3050 zur Umkehr. Anschliessend kurze Abfahrt und steiler Wiederaufstieg zum Scalettahorn.Kurze Abfahrt, resp Querung und sehr steiler Wiederaufstieg zum Scalettajoch, anschliessend problemlose Abfahrt bis 2100, und erneutes, ca 15min Skitragen nach Dürrboden.
Der Schnee war auf der ganzen Route hervorragend, teilweise Firn, grösstenteils jedoch Sommersulzschnee, ein wahrer Genuss.
Eine sehr schöne, abwechslungsreiche Rundtour mit überwältigenden Ausblicken und einer langen Abfahrt vom Feinsten.Der Schnee schmilzt auch in der Dürrbodengegend rasant, und bald ist auch dort Saisonende.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Die Grialetschhütte ist, lt Hüttenwart nicht mehr bewartet.Winterraum offen, Tragstrecke wird mit jedem Tag länger
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
09.05.2011 um 18:48
1772 mal angezeigt