Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Fiescherhorn, 4048 m.ü.M.

Route: von den Konkordiahütten über Fieschersattel zur Finsteraarhornhütte

Sandra Schiller

Verhältnisse

06.05.2011
2 Person(en)
ja
Die steile Umgehung der Bruchzone des Ewigschneefälds ist von Abfahrern abgerutscht und morgens sehr hart; mit Harscheisen ok, aber Steigeisen wären auch ne Option gewesen.
Die ersten gut 2 Std. fegte ein eisiger Wind den Gletscher herunter: trotz strahlend blauem Himmel ist es eisekalt und wir sehnen uns danach in die Sonne zu kommen.
Bergschrund war gut auf Skiern übergehbar, kurz danach aber Umstieg auf Steigeisen. In den Fieschersattel hinauf durch häufige Begehung (zumeist von der Möchsjochhütte aus) sehr gute Stufen in bestem Trittfirn.
Bei der Abfahrt war wieder alles dabei an Schneeverhältnissen: windgepresst und verfrachtet, weiter unten mit Harschdeckel und noch weiter unten Firn bzw. Sulz.
Die Größe der Spalten und Löcher im Walliser Fieschergletscher sind echt beeindruckend!! Bei schlechter Sicht nicht empfehlenswert. Die vorhandenen Spuren führten aber sicher hindurch.
Unterhalb von P.3439 sollte man sich aufgrund der Eisschlaggefahr von links oben nicht unnötig lange aufhalten!!
Wer nicht mit den "Massen" ab Mönchsjochhütte unterwegs sein will und im Aufstieg zum Fieschersattel womöglich im Stau stecken, für den ist die Alternative ab Konkordiahütte ggf. genau das Richtige: etwas weiter/länger, aber einsamer - wir waren an dem Tag die Einzigen! :-)
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Gross Fiescherhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Aufstieg in den Fieschersattel strengt ziemlich an und dauert 45 Min. Vom Skidepot zum Gipfel 25 Min., runter 20 Min.
Fantastische Rundumsicht bis rüber zum Mt.Blanc. Nicht zu früh freuen - 80hm Gegenanstieg zur Finsteraarhornhütte. Für die Besteigung des Finsteraarhorns sollten die Skier mind. bis zur Eisentreppe mitgenommen werden.
Tolle Zimmer! Jedes Bett ist separat und voneinander durch Regale getrennt - also kein Schulter an Schulter schlafen!
Es gibt Salat zum Essen, fließend Wasser und WCs im Haus!!
Zeiten: Gut 7 Std. bis aufs Groß Fiescherhorn, inkl. Abstecher aufs Hinteren Fiescherhorn waren wir inkl. Pausen 11 Std. unterwegs.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.05.2011 um 18:45
897 mal angezeigt