Verhältnisse - Detail

Gipfel: Kranzberg, 3666 m.ü.M.

Route: Südflanke Ski-Normalroute

Sandra Schiller

Verhältnisse

05.05.2011
4 Person(en)
ja
Jungfraufirn gut eingeschneit. Die steile Moräne ganz am Anfang ist etwa zur Hälfte bereits aper = Ski tragen. Unsere Vorausgeher waren auf einer Höhe von ca. 3400m Richtung Hollandialücke abgefahren, d.h. letzten 200hm selbst spuren. Skidepot bei 3600m, die letzten 60hm am Gipfelgrat ist ne dankbare Mischung aus gutem Trittfirn und aperem Fels.
Idealer Akkli-Berg - tolle 360° Aussicht!!
Von der Jungfraubahn kommend tut man gut daran, das unnötiges Material am Fuße des Kranzbergs zu deponieren!
Das Queren des nachmittäglichen Konkordiaplatzes hatten wir uns schlimmer und vor allem zeitintensiver vorgestellt. Wir ließen die Felle im Rucksack und waren nach weniger als 1 Std. oben an der Hütte - sprich inkl. der mühsamen 445 an den steilen Fels getackerten Stufen. Skier läßt man übrigens unten.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Kranzberg (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Start 10 Uhr am Jungfraujoch, nachdem wir mit der ersten Bahn (7:39 Uhr ab Lauterbrunnen) hochgefahren waren - Ja volle 2 Std. ist man da unterwegs. In 1 Std. rutschen wir zum Fuß (südlichsten Punkt) des Krankzbergs (2750m). Die erste 50hm steil hinauf, brachte uns auf Betriebstremperatur. Auf dem Sattel bei 3300m machen wir Pause, schließlich soll diese Tour zur Akklimatisation dienen. Nach gut 3 Std. reiner Gehzeit sind wir 15:15 Uhr am Gipfel.
Die Abfahrt war aufgrund der Schneeverhältnisse teilweise echt "gemein": verblasen, mit Harschdecke, dann wieder schwerer Sulz. Im unteren Drittel hatten wir aber schönen Firn. Nach 1 Std. Abfahrt waren wir wieder am "Material-Depot".
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.05.2011 um 23:10
517 mal angezeigt