Verhältnisse - Detail

Gipfel: Faltschonhorn, 3022 m.ü.M.

Route: Nordostgrat, von Vals über die Leisalp und die Fuorcla da Patnaul

Meier Thomas

Verhältnisse

11.05.2011
1 Person(en)
ja
Bis Leisalp komplett aper. Die Strasse ist für Mountainbike oder PW gut fahrbar.
Zu Fuss auf dem Sommerweg bis südlich P.2511 aper, von dort kann immer den Terrassen, Böden und offenen Gräben folgend zur Fuorcla da Patnaul im Schnee aufgestiegen (und abgefahren) werden.
Von der Fuorcla zum Gipfel liegt beidseits des Grates noch viel Schnee der bis zum Mittag trägt. Alternative: Der Kamm selber ist bis auf wenige Stellen aper und der Sommerweg zum Gipfel liegt frei.
Aus ganz steilen Nordfluchten des Ritzi-Grates (ab P.2673 bis P.2803) kleine Nassschneerutsche.
Als Skitour ist der Anmarsch im aperen Gelände bereits zu weit. Für tüchtige Alpinwanderer mit Schneeschuhen ist das Faltschonhorn als Kombitour ab sofort gut machbar und sehr lohnend.
Der Berg dürfte auf dem Sommerweg ab Ende Mai problemlos für Bergwanderer begehbar sein.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Faltschonhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zur Zeit ist die Leisalp der ideale Ausgangspunkt.

Das Faltschonhorn ist ein interessanter, aussichtsreicher und praktisch das ganze Jahr über besteigbarer Dreitausender.
Wer in die Höhe will und keine Lust mehr hat die Skier zu schleppen, ist hier derzeit genau richtig.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.05.2011 um 17:04
1678 mal angezeigt