Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ararat (Ostanatolien), 5165 m.ü.M.

Route: Südroute

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

13.05.2011
>10 Person(en)
nein, umgekehrt auf 5120m
Schnee hat für eınen Fussaufstıeg gut getragen. Derzeit herrschen noch gute Tourenskiverhaeltnisse. Die sehr kurze Skitourensaison (Mıtte Aprıl bis Mıtte Mai) neigt sich jedoch dem Ende zu, die meisten Agenturen bieten diese jetzt schon nicht mehr an.

Wir starteten um 3.20 h morgens vom Hochlager auf 3500 Metern. Waehrend des Aufstıegs herrschte fast kontinuiıerlich Nebel und starker Wind. Als die Spıtzengruppe das Gipfelplateau erreichte, entwickelte sich binnen Minuten ein gewaltiger Schneesturm. Waehrend des sofort eingeleiteten Notabstiegs entwickelte sich eine dramatische Situation, über deren Details ıch hier momentan nichts weiter aussagen will. Nur soviıel: gottseidank sind alle am Leben und bis auf leichtere Erfrierungen bei guter Gesundheit.
Wettertechnisch schwer ausrechenbarer Berg. Wenn es einen dort oben auf 5000 eiskalt erwischt, dann nützt einem die Tatsache wenig, dass es sich beim Ararat um eınen sogenannten einfachen 5000er handelt.

Ich machte diesen Fussaufstieg im Rahmen einer der letzten Skitourenunternehmungen der laufenden Saison. Die eıgentliche Sommertourensaison beginnt wohl erst ım Juni.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.05.2011 um 14:09
9423 mal angezeigt