Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Roseg, 3937 m.ü.M.

Route: NO-Wand

whannes

Verhältnisse

24.05.2011
2 Person(en)
ja
!! WICHTIG !! : Wer im Gebiet Tschiervahütte-Piz Roseg einen roten Sack mit Zeltstangen findet, soll sich unbedingt bei mir melden, mein Kollege hatte sie unterwegs verloren -- Es gibt bestimmt einen Finderlohn ;-)

Die Verhältnisse in der Wand waren gut.

-- Aufstieg:

Der Bergschrund am Wandfuss konnte problemlos passiert werden, danach links über ein kleines Firnband hinauf unter den Felsriegel. Alles in gutem Trittschnee.
Den Felsriegel haben wir ziemlich links in zwei Seillängen durchstiegen. Fels trocken und mit einigen Firnpassagen nicht schwierig, Absicherung ist aber recht problematisch. Unterhalb und im Riegel liessen sich mit Friends aber zwei akzeptable Stände einrichten, zuoberst im Firn musste dann der T-Anker hinhalten.
Vom Riegel zuerst in Trittschnee nach rechts aufsteigend um oberen Felsen herum. Dort eine Seillänge im Blankeis gesichert.
Danach wieder nach links aufsteigend in unangenehm lockerem Pulver auf Blankeis. Hier nochmals eine Seillänge gesichert. Zum Schrauben-setzen mussten hier z.T. mühsam Löcher gebuddelt werden.
Danach wieder in gutem Trittfirn Seilfrei Richtung Schneekuppe, die obersten Felsen links umgehend. Kurz unter dem Gipfel haben wir nochmals eine Seillänge gesichert, da praktisch blank.
Der Gipfel erreichten wir um 10:00, aus zeitlichen Gründen beliessen wir es bei der Schneekuppe.

-- Abstieg:

Über die Schneekuppe problemlos in gutem Trittschnee zum ersten Turm des Eselsgrats. Dieser wird überklettert, danach geht es noch etwas weiter und man erreicht die bestens eingerichtete Abseilpiste.
Direkt auf den Gletscher abseilen, ab dort mühsamst in 7-schichtigem Bruchharst-Sulzschnee zum Schneeschuhdepot. Mit diesen dann wesentlich bequemer zurück.
Allgemein herschen momentan beste Verhältnisse im ganzen Berninagebiet (speziell auch Biancograt) und unter der Woche ist keine Sau unterwegs ;-)

Derzeit sind aber Schneeschuhe für die Gletscherbegehungen schon vor Mittag empfehlenswert, für Skis lohnt es sich oft kaum mehr (ausser man liebt lange Tragstrecken)
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Roseg (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wer ohne Bike ins Val Roseg geht, ist spätestens beim Abstieg selber schuld ;-)

Start in Biwak ca. bei P.2814. Der Winterraum der Tschiervahütte ist geschlossen, aber die Hütte wegen wäre Bauarbeiten oft bewartet:
--> Direkt in die Hütte anrufen

Unterwegs haben wir einen Pickel gefunden:
--> Bei mir melden, wer seinen auf der Route verloren hat


Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
25.05.2011 um 16:54
4920 mal angezeigt