Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Muttenhorn-Klein Furkahorn, 3099 m.ü.M.

Route: Ab Furkapass

belrob

Verhältnisse

29.05.2011
1 Person(en)
ja
Vom Furkapass über das Trassee des Strässchen ins Tal des Muttgletschers. Das Schmelzwasser war gefroren und einige Stellen aalglatt. Auf dem Muttgletscher gute Tourenbedingungen,der Gewitterschnee konnte gefrieren und bildete eine glatte, griffige Oberfläche. Auch der Steilhang auf den westlichen Gipfelgrat weist zur Zeit festen Trittschnee auf. Durfte den Gipfel mit seiner imposanten Rundsicht für eine Weile alleine geniessen. Abfahrt auf rassigem, unten etwas ruppigen Schnee zur aperen Weganlage hinab, über diese auf den Pass zurück. Mit aufgebasteten Skis dreissig Minuten dem Nepali Highway entlang zu den ersten geschlossenen Schneefeldern. Weiter auf tragender Snowdecke bis an das Ende des Tals. Jetzt steil zum SE Grat hoch, die letzten Meter zu Fuss zum Gipfelgrat. Über Felsblöcke zum Klein Furkahorn hinauf. Um 11.30, auf wunderbarem Firn zum Nepali Highway abgefahren. Diesem entlang unschwer zum Pass zurück. Ein Tourentag wie aus dem Bilderbuch.
Das Muttenhorn bleibt via Trassee noch eine Weile gut. Das Furkahorn mit längerwerdenden "Skitragpassagen", interessanter für Schneeschuhgänger.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
In der Nähe liegt die schöne Sidelenhütte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.12.2011 um 15:40
2346 mal angezeigt