Verhältnisse - Detail

Gipfel: Geissflue - Hornegg, 1225 m.ü.M.

Route: Gratroute / von NE nach SW

Ursula Hess

Verhältnisse

07.06.2011
2 Person(en)
ja
Schwülwarm mit Gewittertendenz, deshalb Kurztour. Der Pfad Meisegraben wird nicht mehr unterhalten (schade!), Spuren sind ersichtlich, lange Hosenbeine wären von Vorteil, das Buschwerk im engen Tälchen ist nass, die Brennnesseln sind unangenehm.
Gratabschnitte und Felsen allesamt trocken.
Im Aufstieg zur Hornegg ist die vorhandene Pfad bald überwachsen. Im SW-Abstieg, ebenfalls der Gratkante entlang besteht eine deutliche Spur, der Wald ist angenehm licht und der "Weg" hübsch. Die ausgeschilderten Wanderwege völlig unproblematisch.
Die Gratüberschreitung der Geissflue ca. ein T4, Kraxeln I. Schmalste Gratwändchen, oder wenn sie zu fest baumbewachsen sind, können auf Spuren süd- oder nordseitig umgangen werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wie schon so oft, ist die Zeit knapp oder das Wetter zu unstabil, muss der Jura herhalten. Auf vielseitigen Wunsch von Felix, diesmal die Geissflue. Hübsch und anregend ist deren Überschreitung. Eher langwierig der Aufstieg zur Hornegg. Der lauschige Abstieg derselben, verbunden mit dem Besuch der immer wieder eindrücklichen Wolfsschlucht entschädig für alles.
Mehr der Impressionen, inklusive der bunten Blumen demnächst im hikr.org, Autor Felix.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.06.2011 um 20:43
1959 mal angezeigt
jaaaa 47.2986