Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rigi Hochflue, 1699 m.ü.M.

Route: Hochflueplatten

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

12.06.2011
2 Person(en)
ja
Zu- und Abstiegspfade noch feucht. Nachdem wir zuerst die Fürlinie (5c), und danach noch eine Kombination aus Edelwiis (5a) plus die oberen beiden Seillängen vom Rüetlischwur (4b) geklettert sind, wanderten wir vom Ausstieg aus noch auf den Gipfel. Wir sind dann über den Gätterlipass und Rohrboden zum Fahrzeug, welches wir unterhalb der Alpe Egg geparkt hatten, zurückgekehrt.

Alle gekletterten Routen waren trocken. Morgens sonnig mit Restbewölkung, zwischendurch Wolkenaufzug, der teilweise die umliegenden Gipfel ergriff, danach wiederum sonnig.
Insbesondere der ohnehin schon heikle Zustieg kann bei noch mehr Nässe äußerst prekär werden! Es empfiehlt sich auf jeden Fall das Vorbereiten einer Bandschlinge mit HMS, um sich an den Fixseilen und Eisentritten sichern zu können.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rigi Hochflue (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Auffahrt per PKW bis ca. 1200 m, also knapp unterhalb der Alpe Egg, möglich. Begrenzte Parkmöglichkeiten. Desweiteren besteht die Möglichkeit eines Seilbahnaufstieges, siehe oben "Routeninformationen".

Ein schweizer Kletterer neben uns hat sich bezüglich des Rigi-Hochflue-Gipfels zu der Aussage hinreißen lassen, dort oben sei die schönste Aussicht der Welt, und er habe schon viel gesehen. Nun, wenn man selbst auf dem Gipfel droben steht, kann man ihn zumindest gut verstehen :-)!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.06.2011 um 22:00
1617 mal angezeigt