Verhältnisse - Detail

Gipfel: Dent d´Hérens/Dent d´Herens, 4171 m.ü.M.

Route: SW-Flanke und Westgrat

Andreas Hille

Verhältnisse

12.06.2011
2 Person(en)
ja
Gletscher wider Erwarten tragend gefroren, die Schneeschuhe hätte man nicht unbedingt mit hochschleppen müssen. Die SW Flanke wies dünne Eisauflage mit wenig Firn auf, teilweise war der Aufstieg sehr heikel, da kaum Sicherungsmöglichkeiten. Der Aufstieg weiter links (siehe Bild) ist wesentlich unkomplizierter, wir begingen diese Route im Abstieg. Bei Ausaperung ist aber eher der Weg übers Tiefmattenjoch zu empfehlen (nicht im SAC Führer beschrieben). Hierzu gibt es einen recht detaillierten Gipfelbucheintrag an anderer Stelle. Vom Genussfels des Westgrats war aufgrund der pulvrigen Schneeauflage (ca. 30 cm) wenig zu spüren, insgesamt war alles teilweise heikel. Dafür war das Wetter top, man kann ja nicht alles haben!
Ein größerer Abgang unterhalb Tiefmattenjoch, der vermutlich am Freitag eine einzelne Abfahrtsspur verschüttet hat
Wider Erwarten recht gut, mit dem Pulver im Grat muss man eben leben. Dafür ist die Flanke (sofern man die richtige Linie findet...) angenehm zu begehen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Dent d´Hérens (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Absolute Einsamkeit auf dem Rifugio Aosta, Decken hat es genug, Heizmöglichkeit ist nicht vorhanden (es war saukalt..) Kocher unbedingt mitnehmen. Wer den Weg bis Prarayer wandert, ist selber schuld. Mit dem MTB ist man nach 15 min in Prarayer, selbst dann kann man noch sicher 1-2 km fahren.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.06.2011 um 12:47
3992 mal angezeigt