Verhältnisse - Detail

Gipfel: Stockhorn Südgrat (Baltschiedertal), 3211 m.ü.M., 3211 m.ü.M.

Route: Stockhorn Südgrat über die 5 Türme

Felsenschwalbe

Verhältnisse

26.06.2011
2 Person(en)
ja
Ganzer Grat, inklusive Abstieg, staubtrocken; Super Fels, gute Absicherung, wo nötig; Schlüsselstelle am Turm 5;
bleibt gut
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Von Ausserberg zum Biwak muss man schon mit 4-5 Stunden rechnen. Es ist eine schöne Wanderung entlang der Suonen durchs Baltschiedertal. Beim Biwak fliesst kein Wasser mehr, wir (bzw. Rinaldo, während ich geputzt und aufgeräumt habe) musste nochmals bis Eingangs Schlucht retour, um Wasser zu holen. Biwak in tiptopem Zustand, Gasherd vorhanden, Geschirr etc. Wolldecken.
Für die Tour sind ab Turm 2 Kletterfinken angenehm, ab Turm 5 wird's ohne schwierig, bei einer Schlüsselstelle von ca. 6-. Es handelt sich hier zwar nicht um eine schwierige, aber eine sehr lange Tour, bei der die sichere Wegfindung sehr entscheidend ist. Auch der Abstieg über den langen Ostgrat darf nicht unterschätzt werden. Die Abseilstelle bei der Rinne neben der Roten Wand ist problemlos zu erreichen. 1 x abseilen und über Geröllhalden zurück zum Biwak. Normalerweise sei um diese Jahreszeit hier Schnee zum Runterrutschen, jetzt ist aber alles schon staubtrocken. Vom Gipfel bis Ausserberg sind es halt doch noch 2000 Hm runter. Statt den Suonen entlang, gingen wir durch den Tunnel. Dort wars angenehm kühl nach so einem heissen Tag (Taschenlampe nötig!). Wir waren die Einzigen auf dieser Tour :-) Es war ein genialer Tag auf einer super schönen Tour mit Rinaldo Borra!! Herzlichen Dank...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.06.2011 um 01:49
3662 mal angezeigt
jaaaa 46.3774