Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wendenstöcke, 3042 m.ü.M.

Route: Zyland (7b)

mdettling

Verhältnisse

02.07.2011
2 Person(en)
ja
Wie kalkuliert war der Vorbau des Reissend Nollen wohl den ganzen Tag unter der Wolkenbasis, doch bei diesem steilen Sonnenstand gab es dennoch nur hin und wieder etwas Sonne. Bei einer 0°-Grenze auf 2500m war es somit nicht ganz unerwartet eher frisch. Ansonsten aber gute Bedingungen, alles trocken, etc.
Bleibt gut. Wiederholer mögen bedenken, dass die fixen Sanduhrschlingen alle in sehr schlechtem Zustand sind. Daher Empfehlung: ca. 10 Reepschnurstücke mitführen, plus Material um diese zu fädeln (Grübler, Draht, Sackmesser). Danke!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Wendenstöcke (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wirklich eine sehr schöne Wendentour! Die Kletterei und der Fels sind wirklich tiptop und verdienen 4 oder sogar 5 Sterne. Etwas Abzug gibt es auf der Schönheitsskala einzig bezüglich Länge der Tour, Ambiente und Linie - der Vorbau des Reissend Nollen ist halt nicht der Excaliburpfeiler. Wenn Du damit leben kannst, so ist die Tour aber höchst empfehlenswert.
Die erste SL wird in der Literatur durchwegs mit dem Grad 6b angegeben. Damit hat sie aber rein gar nichts zu tun. Für die Stelle am letzten Bolt ist 6c+ sicher angemessen, ich fand es eigentlich sogar die schwierigste Einzelstelle der ganzen Tour. Die restlichen Bewertungen passen gut.
Die Absicherung ist gleich zu Beginn (vom 1. zum 2. BH, und danach vom 4. zum 5.) etwas weiträumig, ansonsten aber durchwegs gut. Ich würde insgesamt eine solide Stufe 3 (von 5) vergeben, in den schwierigsten Längen mit Tendenz zu mehr.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.07.2011 um 11:26
1746 mal angezeigt