Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fensterlewand + Saladinaspitze, 2329 m.ü.M.

Route: Nordwestrinne

Snow*Wolf

Verhältnisse

03.07.2011
2 Person(en)
ja
Sanft macht seelig. Steil macht geil. Viel Genuss ist stets ein Muss. Für diese Parameter bieten sich heute Fensterlewand und Saladinaspitze im Lechquellengebirge als perfekte Ziele an. Los geht’s bei der Formarinalpe. Mit Bus oder Bike von Lech/Zug gut erreichbar. Über den Felsensteig wandert man fast eben zur Freiburger Hütte hinüber. Tief unten glitzert der Formarinsee. Es folgen sanfte, blumenreiche Matten, hinauf zu einem Joch, wo sich die Wege teilen. Eine verwitterte rote Markierung führt uns zum Einstieg in die Nordwestrinne der Fensterlewand. Bald suchen wir nach Griffen, Tritten und klettern rechts an einem Klemmblock vorbei nach oben. Die Rinne ist für Geübte nicht schwer. Den Steinschlag sollte man im Auge behalten. Zum Glück wird der Gipfel selten besucht. Man ist also meist allein, mit sich und seinen Gefährten. Der kleine Wiesenfleck am Gipfel ist ein Paradies. Hier kann man herrlich rasten und neue Pläne schmieden. Gegenüber ziehen uns die wilden Zacken der Saladinaspitze magisch an. Ein herrliches Steiglein führt vom Fuß der Fensterlewand zum nahen Gipfel hinauf. Berg Heil, die Zweite. Wir sind zufrieden. Eine Genusstour mit Ambiente und einer Prise alpiner Würze. Gecheckt von Snow*Wolf und Kasalis.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.07.2011 um 21:30
1030 mal angezeigt