Verhältnisse - Detail

Gipfel: Vorder Walenstock, 2346 m.ü.M.

Route: Südwestwand

Sputnik

Verhältnisse

09.07.2011
1 Person(en)
ja
Die Walenstöcke bieten einige spannende Anstiege welche ich vom Rund (2267m) und Gross Walenstock (2572m) her schon kenne - da war einzig noch der Vorder Walenstock welcher mir noch fehlte. Im SAC-Führer las ich von einer spannenden Route durch die Südwestwand über den ich den Gipfel besteigen wollte.

Vorder Walenstock (2346m):
Von der Bergstation Brunni (1860m) wanderte ich auf dem Walenpfad um die Sadelegg (1865m) bis P.1861m. Hier verliess ich den gut ausgebauten Bergweg und folgte einem ansteigenden Pfad auf die Plannggenegg. Bei 1960m stieg ich nun weglos zu einem Geröllfeld an dessen oberen Ende man eiige Zeichen an einem Fels findet die den Einstieg in die steile, grasige und mit Felsbänder durchzogene Südwestwand makieren. Zuerst hangelt man sich über steiles Gras nach rechts oben zum ersten Felsgürtel unter dem man nach rechts auf einem Grasband zu einer Graskuppe (Dossen) aufsteigt. Danach steigt man weiter über einen steilen Grashang und in einer kleinen Felsrinne (Bächlein) zum auffällig gefärbten Felsgürtel auf. Hier wendet man sich wieder nach rechts und folgt dem breiten Grasband 200m weit zu einer Runse. Die Runse wird überschritten und nach einem Graseck sieht man die Zeite, kleinere Runse. Über einfache Felsen und gut gestuftes Gras wird diese erstiegen und man kommt an einem Markierungspfosten vorbei. Nach SAC-Führer könnte man nun direkt zum Sattel P.2334m über steileres Gras aufsteigen. Ich wendete mich dort nochmals nach rechts und folgte aufsteigend einem Grasband bis an dessen Ende ein felsiger, gutgriffiger Kalkaufschwung (Fels II-) weiter hinauf leitet. Über Grasflanken erreichte ich danach ebenfalls P.2334m. Vom Sattel leitet der einfache, aber ausserordentlich schöne Südostgrat zum Gipfel vom Vorder Walenstock. Nach dem Gipfelbuch war ich der erste Besucher 2011! Der Abstieg war mir dann nicht ganz klar da dieser nirgens beschrieben ist, immerhin plante ich ihn durch Studieren von Fotos und der Karte. Ich lief zurück zu P.2334m und folgte dem Grat 20m bergauf in Richtung Rigidalstock. An den Südhängen qurte ich nun die auf zuerts auf gleicher Höhe, dan etwas absteigend zu einer Felskante. Mit leichte Kletterei (Fels I) konnte ich so zum Graskessel Vogelsmatt absteigen. Ich stieg diese nach links unten bis 2300m querend ab. Die folgende Querung in ein Tobel erwies sich dann als etwas heikel da das sehr steile Gras nass war und ich keinen Picklel dabei hatte. Zuletzt erreichte ich das Tobel etwas aufsteigend über schmale Grasbänder 10m unter dessen oberen Ende. Ich steig das Tobel noch ganz auf und konnte danach einfach über Schutthänge, Grasflächen und Blockebenen den Rigidalstock-Alpinweg auf etwa 2300m erreichen. Auf- und Abstieg habe die Schwierigkeit T5.

Uf den Stucklenen (2188m):
Den wenig selbsständigen Gipfel mit einem kleinen Gipfelfels erreichte ich rasch vom Alpinweg beim Abstieg nach Brunni.
Bis zum ertsen Schneefall beste Bedingungen!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Vorder Walenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Für weitere Fotos und Infos siehe: http://www.hikr.org/tour/post37737.html
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.07.2011 um 08:46
1101 mal angezeigt