Verhältnisse - Detail

Gipfel: Säntis, 2502 m.ü.M.

Route: über Nasenlöchersteig und Hüenerberg

summit

Verhältnisse

09.07.2011
2 Person(en)
ja
Wetter meist stark bewölkt und im Gipfelbereich zum Teil Nebel, aber keine Niederschläge. Nasenlöchersteig vom Regen noch feucht, aber gut begehbar.In den Felsschrofen sind Fixseile und Stifte vorhanden. Die Überschreitung des Hüenerbergs ist weglos und nicht markiert. Nach der Höch Nideri folgt eine felsige Gratpassage, die auch etwas exponiert ist (Teilweise T5). An einer Stelle haben wir uns etwas zu weit in die Südflanke abdrängen lassen (Schrofen), sind aber wieder zum Grat zurückgekehrt. Der Aufschwung zum Hüenerberg bereitet keine Probleme. Vom Hüenerberg bis zum Hüenerbergsattel dann wieder einfach. Der Ausstieg vom Säntisweg erfolgt über den Girensattel. Im Verhältnis zum Juli 2010 wenig Schnee am Blau Schnee.
mehr unter: http://www.hikr.org/tour/post37718.html
zu Wochenanfang noch schönes Wetter, dann soll es gewitterhaft werden
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Säntis (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Nach 4 Std. Gehzeit haben wir am Hüenerbergsattel die ersten Berggänger getroffen. Die Überschreitung des Hüenerbergs ist die wohl schönste Gratwanderung im Alpstein.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.07.2011 um 06:50
1645 mal angezeigt