Verhältnisse - Detail

Gipfel: Galenstock, 3586 m.ü.M.

Route: Albert-Heim-Hütte-Tiefengletscher-Nordgrat

nobs

Verhältnisse

10.07.2011
6-10 Person(en)
ja
Der Tiefengletscher ist bis 3100m aper.
Wir sind auf der üblichen Skiroute aufgestiegen, die ja weit nach NNW gen Tiefenstock führt und dann auf ca. 3100m nach S abbiegt.
Eine Gruppe der Bergschule Uri ist mit Bergführern nach dem ersten Aufschwung auf ca. 2800m Richtung Obere Bielenlücke abgebogen und unterhalb der Lücke Richtung N oberhalb der großen Spaltenzonen auf die Stelle zu, an der man über die Flanke auf den Nordgrat gelangt. Diese Flanke besteht aus ziemlich vielen losen, nicht mehr durch Frost verbundenen Steinen und sandigem Dreck, der einen Helm sinnvoll werden lässt.
Ab Nordgrat ein schöner (kurzer)Firngrat und netter, unproblematischer Firngrat zum Gipfel.
Beim Abstieg über den Galengrat empfiehlt es sich früher als im Führer beschreiben den Firnfeldern auf den Galengletscher zu folgen und weiter unten zum Galensattel zu queren.
Der weitere Abstieg erfolgt über Schnee, Toteis und Geröllhänge bis auf den Rhonegletscher den wir sehr gut ohne Steigeisen bis zum Hotel Belvedere begehen konnten.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Galenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Geocache "Galenstock" liegt beim Abstieg am Wegesrand und ist ein hervorrangender Orientierungspunkt beim Abstieg.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
11.07.2011 um 22:06
1709 mal angezeigt