Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rimpfischhorn, 4199 m.ü.M.

Route: Westsüdwestgrat über Rimpfischsattel von der Täschhütte

Dominik Gottlieb

Verhältnisse

18.07.2011
2 Person(en)
ja
Durch die Kaltfront des Vortages und den damit einhergehenden starken Niederschlägen hat sich ab ca. 3800 m eine ungefähr 15 cm dicke Neuschneedecke gebildet. Aus diesem Grund haben wir ab ca. 3600 m eine neue Spur angelegt. Kurz unterhalb des Rimpfischsattels befindet sich eine größere Spaltenzone, bei der wir eine "blinde" Spur hinterlassen haben, da diese aufgrund einer großen Spalte nicht weiter zu führen war. Die neu angelegte Spur führt jedoch gut über eine kleinere Schneebrücke durch diese Spaltenzone hindurch zum Rimpfischsattel. Das steile Firncouloir zu Beginn des WSW-Grates bietet nach den Schneefällen ausgezeichnete Verhältnisse, keinerlei Blankeis aktuell sichtbar. Die Felsen sind bis zum Gipfel aktuell leicht eisig, mit Steigeisen jedoch problemlos zu klettern. Der kurze Gipfelgrat vom Vor- zum Hauptgipfel befindet sich ebenfalls in einem Topzustand.
Aktuell sind die Verhältnisse optimal, bei weiter anahltenden Niederschlägen könnten sich die Verhältnisse in den Felsen evtl. leicht verschlechtern, bei Wetterbesserung werden sich die Verhältnisse insgesamt jedoch eher noch verbessern!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rimpfischhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Rimpfischhorn bietet eine sehr schöne kombinierte Hochtour. Da aufgrund des schlechten Wetters vom Vortag insgesamt nur drei Seilschaften am Berg unterwegs gewesen sind (wir waren die einzigen von der Täschhütte) war diese Tour ein Hochgenuss für Ruhe und Einsamkeit. Bewirtung auf der Täschütte wie immer klasse!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
26.07.2011 um 08:33
2786 mal angezeigt