Verhältnisse - Detail

Gipfel: Avegno

Route: Viso di Luna (6c+)

mdettling

Verhältnisse

09.08.2011
2 Person(en)
ja
Prima Verhältnisse, alles trocken. Wir waren etwas zu früh dran und sind noch bei Sonne eingestiegen, was aber dank angenehmer Talwind-Brise auch gut ging. Schatten wie oben erwähnt ab 14.00 Uhr.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Wer diese Route in sauberem Stil zu klettern vermag, empfiehlt sich definitiv für höhere Aufgaben. Obwohl die Absicherung als "gut" bezeichnet werden kann, handelt es sich nicht um eine waschechte Plaisirroute. Schon in der ersten Seillänge warten zwingende, plattige Wandkletter-Stellen (ca. 6b/6b+) deutlich über der letzten Sicherung, gefolgt von einem eng gebohrten, sehr athletischen Aufschwung (6c+, A0 möglich).
Die zweite Seillänge (6b) folgt einem fantastischen, kniffligen Handriss, der hin und wieder benützt wird. Insgesamt hat diese Länge aber mehr Wandkletter-Charakter. Hier kann gut selbst dazugelegt werden, hier empfand ich es (noch) als nicht zwingend.
Die dritte Seillänge (6b+) folgt weiter diesem Riss. Nach wenigen gemütlichen Metern folgt nach dem 2. BH die anhaltende Cruxpassage, wo (schlecht) gepiazt oder geklemmt wird. Dort ziemlicher Runout zum 3. BH. Wer es nicht draufhat, dem droht ein Sturz aus 7-8m auf den Sicherungspartner, der genau in Schusslinie ist. An dieser Stelle ist m.E. der Einsatz eines Klemmgeräts (Camalot 0.75 oder 1 passt hervorragend) Pflicht.
Nach dem unbequemen 3. Stand wartet noch eine tolle Abschlusslänge mit plattiger Wandkletterei. Die Crux muss etwas in Schleicher-Manier voll obligatorisch (Füsse etwas über Hakenhöhe) bewältigt werden.
Insgesamt eine wirklich sehr empfehlenswerte Route! Am Wandfuss gibt es auch noch weitere 1-SL-Testpieces, und zum Bad in der Maggia ist es auch nicht weit.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
10.08.2011 um 11:02
1355 mal angezeigt