Verhältnisse - Detail

Gipfel: Sass Maor

Route: Ostwand "Solleder-Kummer"

Christoph Klein

Verhältnisse

11.08.2011
2 Person(en)
ja
Fast überall trockener Fels. Das Gestein ist insgesamt fest und kletterfreundlich, doch einzelne brüchige Stellen unterstreichen den alpinen Charakter. Bis auf einen mächtigen, stark überhängenden V+-Kamin sind die Ausstiegsseilängen durch die Riesenverschneidung nicht sonderlich schön. Am Ende der Riesenverschneidung liegt viel Geröll herum; da die Wand häufig besucht wird, ist Rücksichtnahme auf nachfolgende Seilschaften angebracht.
Gerade für den Herbst empfehlenswerte Route, da die Wand dann trocken ist. Man sollte, da es sich um eine Ostwand handelt, sehr früh aufbrechen (Biwak evtl. auf dem Grassattel oder Aufbruch am Parkplatz Cant du Gal bereits vor dem Hellwerden).
Hakensortiment empfehlenswert.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.08.2011 um 11:37
774 mal angezeigt