Verhältnisse - Detail

Gipfel: Salbit-Voralphütte, 2543 m.ü.M.

Route: Von der Salbithütte

belrob

Verhältnisse

13.08.2011
3 Person(en)
ja
Zwei Bergkammeraden trafen am Abend in der Salbithütte ein. Aufbruch am Morgen bei schönstem Wetter zur Voralphütte. Der Weg steigt vom Salbitenstafel allmählich bis unter die Felsen der Salbitschijen an. Eine Felsbarriere wird mit Hilfe einer kleinen Leiter überwunden, dann erreicht man die imposante Hängebrücke. Der Tiefblick von der leicht schwingenden Brücke in die Schlucht ist ein einmaliges Erlebnis. Weiter gehts zum Salbitschijen Biwak auf 2400m wo Kletterer eine Ruhepause einlegen oder übernachten. Kurze Zeit später schlängelt sich der mit Stahlseilen und Leitern gesicherte Weg ausgesetzt zur Spicherribichelen hinab. Von dort führt eine ca 50m hohe Leiter über eine Felswand. Der Weg steigt dann stetig, über den Horefelliboden, bis zu den Chüeplanggen auf eine Höhe von 2543m an. Die Wanderroute überquert unschwierig die Chüeplanggenchelen, und schon erreicht man den Flüestafel wo man weit unten die Voralphütte sieht. In der Hütte den Durst gelöscht und anschliessend zum mächtigen Gletschertor unter dem Walenburfirn gewandert. An der Voralpreuss den Rest des Tages verbracht. Kost, Logie und Bedienung in der Voralphütte sehr empfehlenswert. Einmalige Auswahl an erlesenen Weinen zu humanen Preisen.
Der neue Brückenweg (T4) ist eine Erfahrung der besonderen Art, setzt aber Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Am Sustenhorn konnten wir einen Rega Einsatz beobachten. Wir hoffen das alles glimpflich abgelaufen ist.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
14.12.2011 um 18:24
2299 mal angezeigt