Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zinalrothorn, 4221 m.ü.M.

Route: Südgrat, Rothorngrat

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

21.08.2011
2 Person(en)
ja
Gesamter Rothorngrat schneefrei und trocken. Ab Binerplatte wechselt die Exposition auf West, daher kleinere Vereisungen und Schneereste, welche die Kletterei aber kaum beeinträchtigen. Auch weiter oben folgen noch schneetragende Gratteile, überwiegend im einfacheren Gelände.
Gletscher sind schwach schneegedeckt, in den unteren Partien aper, alle Bergschründe gut passierbar.

Sonnige, und ganztägig sichere Wetterverhältnisse. So bleib nicht aus, dass das Zinalrothorn an diesem Sonntag viel Besuch erhielt, auch via Rothorngrat. Auf Letzterem gab es allerdings keine Stausituationen ;-)!
Bergschründe werden gegen Saisonende sicher ungemütlicher werden. Neuschnee und/oder Vereisungen auf dem Rothorngrat wäre eine äußerst unerquickliche Vorstellung!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Zinalrothorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Auf der 3198 m hoch gelegenen Rothornhütte haben wir besser gespeist, als auf so mancher deutlich niedriger gelegenen Hütte.

Die Weckzeiten sind auf 4 Uhr generalisiert, egal ob Obergabelhorn, Zinalrothorn-Normalroute oder Rothorngrat. Eine Stunde früher wäre im Falle Rothorngrat gar nicht schlecht.

Ein detaillierter Bericht mit noch mehr Bildern von der Tour sollte in Kürze auf hikr.org unter meinem dortigen Pseudo "sirdar" erscheinen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.08.2011 um 21:59
3113 mal angezeigt