Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mutthornhütte, 2901 m.ü.M.

Route: Kandersteg-Gasterental-Mutthornhütte

Berge gleich Leben

Verhältnisse

03.09.2011
6-10 Person(en)
ja
Beste Verhältnisse. Der Kanderfirn und Tschingelfirn sind ausgeapert. Spalten gut sichtbar.
Ein Dankeschön dem Hüttenwart für die gute Markierung auf der Moräne des Tschingelgletschers.
Bleibt so.
Kann noch in der Herbst-Saison gemacht werden.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Mutthornhütte (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wir sind von Kandersteg in einem Tag nach
Stechelberg... ergibt eine Alpen-Durchquerung
der Berner-Alpen von 32km.

Herrlich der Aufstieg durchs wilde Gasterntal.
Hier haben die Gletscher gut als Urkräfte gewirkt...und Ihr Geist ist immer noch da.

Der Kanderfirn, verdeckt, versteckt... vor dem
Massentourismus, wird vom nahen Petersgrat genährt. Es scheint, das Eis, die Weite nehme
hier kein Ende...

Die Mutthornhütte ist an einem speziellen Ort...man muss sie gesehen haben. Sie scheint
gestrandet wie eine Arche, am Rande einer Sintflut aus Eis.
Herzlicher Empfang auf der Hütte, mit Willkommens-Drunk, vielen Dank.

Der Abstieg nach Stechelberg kann schöner nicht sein. Die Nordwand-Parade des Lauterbrunnental präsentiert sich ständig vor
Augen. Ein abwechslungsreicher Abstieg, wo man
die unerhörte Kühnheit der geballten Kraft Natur wahrnimmt.

Viel Spass, und gute Touren wünscht
Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.09.2011 um 21:38
1680 mal angezeigt