Verhältnisse - Detail

Gipfel: Graustock , 2662 m.ü.M.

Route: Via Ferrata

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

03.09.2011
1 Person(en)
ja
Ich habe die Besteigung des Graustocks via Klettersteig mit einem Tal-zu-Tal-Übergang verbunden: Beginn der Tour in Melchsee-Frutt. Von dort aus über Bonistock, Tannalp, Engstlenalp zum Jochpass und von dort aus auf den Graustock.

Abstieg aus dem Jochpass heraus hinab zum Trübsee. Von dort via Unter-Trübsee nach Engelberg.
Die Via Ferrata besticht in ihren Schlüsselstellen mit herrlicher Ausgesetztheit. Das Schöne dabei ist, dass man tatsächlich auch einen Gipfel besteigt.

Es war heute fast zu warm für derart tiefgelegene Wanderungen. Der Herbst gibt auch sicher mit Farben und Licht mehr her. Gegen 17 Uhr Wolkenaufzug, vermutlich gewitterte es noch gegen Abend in der Region.

Klettersteig: die Begehung sämtlicher Engelberger Klettersteige ist saisonabhängig. Vermutlich werden über den Winter die Drahtseile entfernt. Infos hierzu finden sich unter www.bergfuehrer-engelberg.ch
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Ohne den ganzen Selbahnkram wäre dies eine wunderschöne Tour. Für meinen Geschmack ist dieses Gebiet auf beiden Seiten des Jochpasses zu seilbahnverbaut. Dennoch insgesamt ganz nett, braucht aber keine Wiederholung.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.09.2011 um 16:24
1516 mal angezeigt