Verhältnisse - Detail

Gipfel: Seetalhütte , 2065 m.ü.M.

Route: Silvretta-Rundwanderung

aegean

Verhältnisse

04.09.2011
1 Person(en)
nein
Nach kurzem Regen im Klostertal klarte es immer mehr auf und die Bedingungen waren ideal. Zu dieser Jahreszeit stellen die Gletscher - sofern man diese nicht queren muss - kein Hindernis mehr dar. Beim Abstieg von der Seelücke zur Saarbrückner Hütte und zum Silvretta-Stausee setzte dann Dauerregen - glücklicherweise ohne Sichtbehinderung - ein.
Solange die Schneegrenze noch über 2.500 Metern bleibt ist dies eine sehr empfehlenswerte Wanderung mit unvergesslichen Eindrücken. Die Saarbrückner Hütte kann auch für eine Übernachtung gewählt werden.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Ziel meiner Wanderung war mit dem Besuch bei Max in der Seetalhütte klar festgelegt. 50 Jahre Hüttenbewartung sprechen für sich! Vom Silvretta-Stausee war es nach zwei Anstiegen ein langer und anstrengender Weg, welcher sich aber allemal lohnte. Diese ehemalige Militärunterkunft unter einem Felsvorsprung muß man zumindest einmal im Leben besucht haben! Die Ruhe und Freundlichkeit von Max lassen einem erstarren. Im September wird noch der runde Geburtstag von Max und die Hüttenübergabe gefeiert. Ich wünsche ihm noch viele schöne und vor allem gesunde Jahre!
Auf dem Unghürboden finde ich eine Hochzeitskarte, welche mit einem Luftballon diese Höhe erreichte. Das Brautpaar dürfte über den Fundort und meine Rücksendung überrascht sein.
Außer drei Jägern und zwei Besuchern bei Max begegnete ich auf den Wegen niemand.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.09.2011 um 20:19
2342 mal angezeigt
jaaaa 46.8739