Verhältnisse - Detail

Gipfel: Strahlhorn, 4190 m.ü.M.

Route: S-Grat

philippo3

Verhältnisse

10.09.2011
2 Person(en)
ja
Sehr gut. Aufstieg zum Biwak z.T. über etwas heikle Spaltenbrücken.
Anstieg zum Strahlhorn: Wir sind nicht durch das Firncouloir auf den Gletscherbalkon (ca 3800m) sondern durch den östlichen Teil der südlichen Begrenzungsfelsen (zw. 3535 und 3806) hochgeklettert (2a). Man erreicht den östlichen Teil des Firnfeldes an der südwestlichen Ecke auf ca 3650m. Firncouloir haben wir nicht betrachtet.
Schwarzberghorn besser überschreiten, südlich davon liegt kein Firn mehr und westlich davon liegt eine Spalte frei in Marschrichtung.
Kletterei auf den Vorgipfel wird gegen oben anspruchsvoller. Felsen nicht immer super aber grosso modo sehr schön mit toller Aussicht.
Abstieg über Adlerpass, innere und üssere Turru, Schwarzbergkopf nach Mattmark (sehr lang!). Man verlässt den Gletscher idealerweise erst westlich des Schwarzbergkopfs. Aper unterhalb 3300m.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Strahlhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Bivacco ist eine Riesen-Siff-Bude! Wir haben aufgeräumt dafür nichts für die Übernachtung bezahlt. Gas vorhanden inkl. Reserveflasche.
Die im SAC-Führer angegebenen 3.5h für den Aufstieg sind ein wenig unrealistisch wenn man die Route nicht kennt.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.09.2011 um 21:47
1171 mal angezeigt