Verhältnisse - Detail

Gipfel: Altmann, 2435 m.ü.M.

Route: Schaffhauser Kamin

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

17.09.2011
3 Person(en)
ja
Von den nächtlichen Niederschlägen her noch etwas feucht im Kamin, vorzugsweise an den Schlüsselstellen ;-). Der Säntisführer von 1974 bewertete den Aufstieg durch´s Schaffhauser Kamin noch mit Kletterschwierigkeit I, was nach heutigen Maßstäben völlig unhaltbar ist. Die inzwischen recht abgeschmirgelte Schlüsselstelle zu Beginn der Kletterei ist mit ein paar Schlingen versehen, an denen man sich emporziehen kann. Frei geklettert wäre das aber ein IIIer.

Wir haben die Tour in Wildhaus begonnen und sind via Flürentobel, Tesel und Zwinglipasshütte zum Kamineinstieg gelangt. Abgestiegen sind wir via Nädliger und Wildhauser Schafboden.

Kurz vor Erreichen des Einstiegs wollte es doch glatt zu regnen beginnen, doch es lohnte sich nicht einmal, die Regenjacken aus den Rucksäcken zu ziehen. Den ganzen Tag über herrschte Wolkenaufzug mit gelegentlichen sonnigen Abschnitten. Angenehmes Wanderklima, kaum mal weitere Personen unterwegs.
Morgen soll´s bis auf 1300 m herunterschneien. Vor ein paar Jahren haben wir das Schaffhauser Kamin mal mit einem Meter Pulverschnee begangen. Die Schwierigkeiten erhöhen sich unter solchen Umständen deutlich! Insbesondere der Abstieg gen Norden über den Normalweg wird dann äußerst prekär!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Altmann (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Das Mitführen eines leichten Wanderseils für Unvorhergesehenheiten kann auf einer solchen Tour nie schaden. Steinschlaghelm ebenfalls ratsam.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.09.2011 um 21:03
2171 mal angezeigt