Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zugspitze, 2962 m.ü.M.

Route: Jubiläumsgrat

gemsi

Verhältnisse

16.09.2011
2 Person(en)
ja
Nach Kürzung der geplanten Zweitagestour mit Höllentalaufstieg aufgrund der unsicheren Wetterentwicklung auf Tagestour mit Seilbahnzustieg, am Freitag dann auch wirklich ideale Bedingungen: warm, trockener Fels, gute Fernsicht und nicht allzu viel Betrieb.
Abschnitt von der Zugpitze zur Abzweigung Knorrhütte mehr Klettertour als Klettersteig, kaum Drahtseilsicherungen, zwei kurze Stellen III- (im Abstieg), sonst I-II und Gehgelände, allerdings sehr exponiert und mit viel losem Geröll auf den Felsen. Abschnitt von der Abzweigung Knorrhütte zur Alpspitze hat mehr Klettersteigcharakter, weist jedoch ebenfalls ungesicherte, ausgesetzte Gratpassagen und stellenweise IIer-Gelände auf. Insgesamt recht lang und luftig. Tour war gut ohne Kletterausrüstung machbar, Sicherungs- und Abseilmöglichkeiten sind jedoch bei Bedarf ausreichend vorhanden.
Viele der Gratzacken und -türme können südseitig umgangen werden, lassen sich aber meistens auch recht gut überklettern. Vorsicht beim Aufstieg zur Inneren Höllentalspitze - sehr steinschlaggefährdet.
Schnellster Abstieg zum Osterfelderkopf über die Alpspitzferrata (1-1,5 Std.), letzte Talfahrt der Seilbahn aktuell um 17.30 h.
Wenn der mit dem Wetterwechsel angekündigte Neuschnee wieder wegtaut, vielleicht nochmal ganz gut. Bei Nässe, Neuschnee oder Vereisung allerdings sehr viel schwieriger und gefährlicher.
Hübsche, leuchtend rote und funkelnagelneue Biwakhütte mit gemütlichen Betten, Essensnotration und sogar Lektüre für längere Aufenthalte....
Die Talfahrt mit der Alpspitzbahn erhält man verbilligt, wenn man die Fahrkarte für die Bergfahrt mit der Zugspitzbahn vorlegt. Der Gondelführer wartet freundlicherweise sogar zuweilen mit der letzten Fahrt auf Nachzügler, wenn diese bereits in Sicht sind.
Landschaftlich sehr eindrucksvolle, spannende und aussichtsreiche Überschreitung des höchsten Grates Deutschlands.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.09.2011 um 18:19
1510 mal angezeigt